Sonntag, 18. September 2011

Was wir so alles gesehen haben...

Ich entnahm dem ein oder anderem Kommentar auf facebook und blogger, daß da draußen doch ein ziemliches Interesse an der Israel-Reise besteht. Ich will natürlich versuchen, dem entgegenzukommen. Ich muß aber nochmals die Warnung wiederholen, daß ich an vielen wichtigen Orten vor lauter Begeisterung das Photographieren schlicht und einfach vergessen habe bzw nicht als eine wirkliche Pflicht betrachtet habe. Also laßt bitte Milde walten, wenn genau von den Orten, auf die Ihr schon ganz gespannt wartet, kein oder nur sehr wenig Bildmaterial vorhanden ist.

Als kleinen Einstieg gebe ich jetzt erst einmal unseren Reiseplan wieder:

Donnerstag, 8. September:
  • Flug nach Tel Aviv

  • Fahrt durch die Negev-Wüste nach Eilat ans Rote Meer

  • Unterbringung im Hotel Prima Musik, Abendessen, Abendspaziergang, Heia-Machen

Freitag, 9. September:
  • Bei Taba über die Grenze nach Ägypten

  • Fahrt durch die Wüste Sinai nach St. Catherine ins Hotel Catherine Plaza

  • Den Mosesberg hinauf, um genau zum Sonnenuntergang oben anzukommen

  • Nach dem Sonnenuntergang Abstieg im hellen Mondlicht

Samstag, 10. September:
  • Besichtigung des Katharinenklosters

  • Rückfahrt nach Eilat

  • Unterwegs Besuch bei Beduinen in der Wüste und ein kleines Bad im Roten Meer

Sonntag, 11. September:
  • Fahrt durch die Wüste Judäa

  • Besichtigung der Festung Massada

  • Fahrt nach Qumran

  • Baden im Toten Meer

  • Fahrt zum See Genezareth

  • Unterbringung im Hotel Nef Ginosar

  • Heilige Messe am See Genezareth

Montag, 12. September:
  • Fahrt zu den Jordanquellen in Banjas/Caesarea Philippi

  • Besichtigung des Kibbuz Lawie

  • Fahrt nach Safed, Besichtigung der Stadt

  • Über Kana nach Nazareth

  • Heilige Messe in der Verkündigungsgrotte

Dienstag, 13. September:
  • Fahrt auf den Berg Arbel

  • Wanderung durch das Taubental zur Brotvermehrungskirche in Tabgha

  • Heilige Messe am See Genezareth

  • Fahrt zum Berg der Seligpreisungen

  • Wanderung zum See

  • Fahrt nach Kafarnaum

Mittwoch, 14. September:
  • Fahrt nach Akko, Besichtigung der Festungen und der Stadt

  • Über Haifa und das Kloster Stella Maris nach Jerusalem

  • Aufenthalt im Hotel Gloria in der Altstadt, gleich neben dem lateinischen Patriarchat

  • Fahrt zur Knesseth und zum Skopusberg mit Panoramablick auf die abendliche Stadt

Donnerstag, 15. September:
  • Klagemauer, Ölberg, Gethsemane

  • Besichtigung der Chagallfenster in der Synagoge der Hadassah-Klinik

  • Besichtigung von Yad Vashem

  • Heilige Messe im Österreichischen Hospiz in Jerusalem

Freitag, 16. September:
  • Via Dolorosa

  • Besichtigung der Grabeskirche

  • Fahrt nach Bethlehrem

  • Besichtigung der Hirtenfelder

  • Führung durch das Malteserkrankenhaus

  • Besichtigung der Geburtsbasilika

  • Zurück nach Jerusalem, Abendessen im Österreichischen Hospiz

Samstag, 17. September:
  • Besichtigung des Abendmahls-Saales und der Dormitio-Abtei

  • Abfahrt zum Flughafen nach Tel Aviv

  • Gefühlte 38 Stunden Schlange-Stehen bei den Sicherheitskontrollen

  • Rückflug nach Wien
Ihr seht schon: Das Programm war mega-dicht, und manchmal sind mir abends auch wirklich die Füße abgefallen. Aber es hat sich gelohnt!

Mehr gibt's dann später. Vielleicht noch heute, vielleicht auch erst am Wochenende, wenn ich von der Konventsfahrt zurück bin.

Keine Kommentare: