Samstag, 24. September 2011

Letztlich ist es doch so,...

... daß der Heilige Vater irgendwie immer einen sehr entspannten und souveränen Eindruck macht und gleichzeitig sehr freundlich und - es klingt zwar klischeehaft, aber ich komme nicht drum herum - auch weise wirkt.

So fällt das ganze gehässige Getobe und Gedrohe und Gefordere bestimmter Individuen und Gruppen gleich zweifach übel auf sie selbst zurück.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Im Gegensatz zu Dir, Alipius, bin ich keineswegs mit allen Entscheidungen des Papstes glücklich und einverstanden.
Nur:
Ich muß mit einem Menschen nicht in jedem einzelnen Punkt einig sein, um ihn zu achten.
Abgesehen davon sind die Hauptanschuldigungen gegen ihn schlicht widerlegbar, so schlicht, daß es schon peinlich wäre für die Hauptnörgler, wenn ihnen noch irgendetwas peinlich sein könnte.
Mein Favorit unter den ungerechtfertigten Anschuldigungen ist übrigens "Der Papst ist schuld an der Überbevölkerung". Mein Tip: googeln nach Indien, Bangladesh, Irland, Polen. Bei jedem Land prüfen: Bevölkerungsdichte, Bevölkerungswachstum, Religionen.
Halt - das ist ja LOGISCH. Und logisches Denken paßt so gar nicht zu ungezügeltem Hass. Also vielleicht doch lieber die Logik außer Acht lassen, dann klappts auch mit dem Hass...