Mittwoch, 28. September 2011

Affront!?

Dieses Video sorgte vor einigen Tagen in der englischsprachigen Blogoezese für Aufregung:


Papst Benedikt XVI schreitet an der Seite von Bundespräsident Christian Wulff eine Reihe von Kardinälen, Bischöfen und Prälaten ab und nur wenige ergreifen seine ausgestreckte Hand. Skandal!

Oder doch nicht?

Wenn selbst Guido Marini die Hand nicht schüttelt, dann scheint die Botschaft klar: Die ausgestreckte Hand des Papstes ist eine Art Geste des "Präsentierens". Der Heilige Vater stellt dem Bundespräsidenten die verschiedenen kirchlichen Würdenträger vor.

So sehen es auch Fr. Z und eine ganze Reihe von Combox-Gästen beider verlinkter Artikel. Es ist einerseits rührend, daß man so auf den Heiligen Vater acht gibt, andererseits ist die Panikmache ein wenig albern ("The pope is being assailed from every side. Don’t you remember that he asked us to pray for him that he ‘doesn’t run from the wolves’? Who do you think he was talking about anyway?").

Kein Grund zur Panik also, und ich bin dankbar, daß in der Blogoezese dieses Video nicht als bildliche Untermalung von Verschwörungstheorien herangezogen wurde. Wäre auch - zumindest gemäß der Prämissen, die in den Verschwörungs-Ecken herrschen - schwer haltbar, da einerseits Walter Kardinal "Zum Überdruß belästigt" Brandmüller die Hand ausschlägt und Walter Kardinal "Pastoral mit Geschiedenen und Wiederverheirateten Geschiedenen" Kasper sie ergreift.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Womöglich hatten die Bischöfe den Papst bereits am Flughafen die Hand gegeben.