Montag, 1. August 2011

Bilder aus dem Stiftsarchiv

Da ich im vergangenen Dezember zum letzten Mal ein paar Bilder aus unsrem Stifts-Archiv veröffentlicht habe, wird es langsam mal wieder Zeit, Euch einen Blick in die Klosterneuburger Vergangenheit zu ermöglichen.

Heute gibt es Bilder von Gebhard Koberger, Propst des Stiftes Klosterneuburg von 1953 bis 1995. Klar, daß bei einer solchen Mammut-Amtszeit einiges an Photos abfiel.

Propst Gebhard war ersts 43 Jahre alt, als er zum Propst gewählt wurde.


Ein "offizielles" Prälaten-Photo, passenderweise aufgenommen außerhalb der Prälatur.


In der Propst-Box der Stifskirche.


Propst Gebhard trug bis ins hohe Alter immer fleißig die Cappa und entgegnete Leuten, die entsetzt auf den Pelz deuteten und feststellten, daß Hermelin seit dem Konzil nicht mehr gestattet sei: "Is' eh Kaninchen!"


Awesomestes Photo EVER! Propst Gebhard in Cappa Magna vor dem Hochalter der Stiftskirche, das Haupt des Heiligen Leopold tragend!

Kommentare:

Charlotte hat gesagt…

"Is eh Kaninchen"?! Gacker.

Alipius hat gesagt…

@ Charly. Gell? Die Anekdote haut mich auch immer wieder um (vor allem, wenn sie einer unserer Mitbrüder erzählt, der den näselnden Koberger-Ton gut draufhat).

Raphaela hat gesagt…

"Is' eh Kaninchen!"

Ach so, sein Name war dann also Hase?

:)

Schwester Ursula - Initiata hat gesagt…

Trägt Euer jetziger Herr Propst und Abtprimas Prälat Backowsky das schöne "Kaninchenfell" nicht mehr ??? - Falls nicht: wieso denn nicht mehr? - Darf oder will er nicht? - Neider in Erzdiözese oder gar im eigenen Konvent ? - Schade, dass diese wunderbare Tradition in Eurem noblen Hause nicht mehr "lebt"... oder doch noch ?

Alipius hat gesagt…

@ Schwester Ursula: Propst Bernhard darf die Cappa tragen, hat sich aber dazu entschieden es nicht zu tun.

Anonym hat gesagt…

Natürlich is der Pelz Kaninchen, das ist bei so gut wie allen Hermelinpelzen an Richterroben, Universitätstalaren und Cappa magna-Kapuzen so. Ich habe sogar einmal ein Breve gefunden, mit dem den Mitgliedern des Kapitels auf dem Vysehrad in Prag der Gebrauch der Cappa magna verstattet wurde, mit der Winterkapuze aus Hermelin - dort steht nach dem Hermelin ausdrücklich "vel potius cuniculi" ...

Pompous Ass

Schwester Ursula - Initiata hat gesagt…

Auf dem ersten Bild sieht der Herr Alt-Propst Koberger aus wie

der jetzige Herr Stiftspfarrer R. Schandl, der zu Weihnachten im Ponitfikalamt so wirklich ERMUTIGEND gepredigt hat - übrigens:

ist diese schöne Weihnachstmesse im I-Net noch "abrufbar" ???

Alipius hat gesagt…

@ Schwester Ursula-Initiata: Eine gewisse Ähnlichkeit ist vorhanden. Was die Messe betrifft, müssten Sie Sich mal auf der Homepage des ZDF oder ORF umschauen.