Freitag, 29. Juli 2011

Uh-oh!

Kardinal Cañizares, Präfekt der päpstlichen Kongregation für den Gottesdienst und die Sakramentenordnung, sagt:
    "Ich glaube, dass es für die ganze Kirche notwendig ist, die Kommunion auf Knien zu empfangen."
Kernschmelze im deutschsprachigen Forderungs-, Gremien- und Sitzfleischkatholizismus in 5... 4... 3... 2...

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

:D

Giovanni hat gesagt…

kritische Gegenfrage an den Herrn Kardinal: warum sagt er das nicht noch einmal sehr deutlich den neokatechumenalen Gemeinschaften-- der Brief seines Vorgängers Arinze wird dort bis heute ignoriert

Arminius hat gesagt…

Das sieht ganz nach einen neuen Stuhlkreis Rettung der Handkommunion aus.

Admiral hat gesagt…

Also entweder wird diese Aussage ignoriert werden, oder oben genannte Kernschmelze tritt bei den genannten Gruppierungen ein.

Irgendwie würde ich leider auf ersteres tippen ....

Sponsa Agni hat gesagt…

;-)
Hm, da man ohnehin als brevierbetender, täglich zum heiligen Messopfer gehender, häufig beichtender, auf Knien kommunizierender, den Papst liebender, hinter der einen, heiligen, katholischen, apostolischen, Kirche stehender Katholik den Eindruck hat, Außenseiter zu sein (der nicht vom ZdK etc. vertreten wird), fürchte ich auch, dass es einfach ausgeblendet, ignoriert, im wahrscheinlichsten Fall niedergebuht wird...

Admiral hat gesagt…

Erfreuliche Nachrichten. In einer Norddeutschen Diaspora Gemeinde waren die Aussagen seiner Eminenz Thema der Predigt.

Leider hat man bei der Kommunion dann gesehen, das die Ausführungen entweder
a) den anwesenden Gläubigen herzlich egal waren und/oder
b) die praktischen Konsequenzen nicht eindeutig genug vermittelt wurden.

Aber das wirklich deutliche Ansprechen des Themas "Würdiger Empang der Eucharistie" ist schon sehr lobenswert.