Dienstag, 31. Mai 2011

Sorry...

... aber in diesem Jahr wird es keinen Schwester Robusta Award der deutschsprachigen Blogoezese geben. Ich muß und will mich erst einmal in der Gemeinde einarbeiten und einfühlen und möchte ein ungefähres Gespür für den Terminplan und das Arbeitspensum bekommen. Da ist so ein Award nebenher einfach zuviel Gebrassel.


Ich werd' sehen, was sich machen läßt! Wenn es sich irgendwie einrichten läßt, gibt's 2012 den Award! Versprochen!

Kommentare:

Johannes hat gesagt…

Macht doch nichts, das mit dem Preis! Dann freuen wir uns eben auf das nächste Jahr.
Der Award gewinnt an Wert, wenn er nicht all zu oft vergeben wird, finde ich.
Leb Dich erst mal ins priesterliche Dasein ein und genieße die Freuden, die das mit sich bringt!
Im aufrichtigen Gebet verbunden,
Jo

Cicero hat gesagt…

Genau! Das sehe ich so wie Johannes.

Pimpfe, ab ins Bett!
Hier wird nicht gequengelt. Tststs, diese Knirpse. ;-)

Josef Bordat hat gesagt…

Ja, ich gebe meinen Vorrednern völlig Recht und Dir, lieber Alipius, gratuliere ich zu Deiner pastoralen Aufgabe im wirklich wahren Leben! Olympische Spiele und Fußball-Weltmeisterschaften gibt’s ja auch nicht alle Nase lang. 2012 – nie war die Robusta so wertvoll wie sie dann sein wird.

Es gab aber auch andere Robusta-Reaktionen, die ich Dir nicht vorenthalten kann:

Es isch scho au ne Enttäuschung, ganz kla, gerade au für die junge' Blogger, wo heiß ware' auf die Robuschta, aboh esch is scho au eine verständliche Entscheidung. (Joachim Löw)

Porque?! Und ich frage Sie nochmal: Porque?! (Jose Mourinho)

Das ist eine überfällige Entscheidung und für mich kein Grund zurückzutreten. Wir warten jetzt in aller Ruhe ab und freuen uns auf die Robusta 2012, wo wir, da bin ich ganz sicher, gut abschneiden werden. (Guido Westerwelle)

Viele Menschen haben sich hierzulande auf die Robusta gefreut. Mit viel Engagement haben sie ihre Blogs gepflegt. Ich selber bin in den letzten Monaten immer wieder Menschen begegnet, die von nichts anderem sprachen als von Robusta. Nun wird es nix, wegen „Gebrassel“, wie man auch bei uns zu Hause immer sagte, wenn Vattern mit meinem Onkel Herbert und dem Nachbarn nen ordentlichen Skat gekloppt hat, nach der Bibelstunde. Da kann man dann wohl nix machen. Willy Brandt und ich wünschen Ihnen dennoch ein frohes Weihnachtsfest und ein gutes neues Jahr. (Johannes Rau)

Ja, is mir egal. Isch will die 2012 gewinnen. Alles andere is mir egal. (Lukas Podolski)

Jo, gut, die Robusta. (lacht) Ich selber hob sie ja nie gewonnen... äh... abo, gut, äh... die Welt geht nicht unter, es wird weiter gebloggt... die Sponier, die Italiener, die Italienerinnen (lacht), olle, olle...äh... bloggen. (Frank Beckenbauer)

Ich kenne die Robusta nicht, kann mir als Bundeskanzlerin aber nicht leisten, keine Meinung zu haben, darum sage ich ganz deutlich: Wir freuen uns auf 2012! Dann kann ich auch endlich wieder zum Schweini in die Kabine. Das Letzte streichen Sie aber. (Angela Merkel)

Keine Robusta? (Pause) Wieviel? (Joseph Blatter)

Also: Auf ein Neues in 2012!

LG, Josef