Sonntag, 29. Mai 2011

Neues Blog!

Seit drei Tagen bloggt Theodor auf summa summarum. Im Posting "Warum ich blogge..." erzählt er ein wenig über sich und seine Motivation. Ich finde, daß klingt ganz vernünftig und vielversprechend:
    Ich lebe mit unserer Familie (wir haben 5 Kinder) in einem oberbayerischen Dorf und wir nehmen am "ganz normalen" pfarrlichen Leben teil. Gleichzeitig gehören wir dem Laienzweig einer Ecclesia-Dei-Gemeinschaft an, verkehren regelmässig mit deren Priestern und nehmen an entsprechenden Veranstaltungen teil. Ich bin also ein dauernder Grenzgänger zwischen den oben geschilderten Lagern und weiss aus Erfahrung, dass die kirchliche Welt nicht so Schwarz-Weiss ist, wie es auf den ersten Blick erscheinen mag. Es gibt fromme Menschen, die sich etwas anderes als die "Neue Messe" nicht vorstellen und können und ebenso fromme, die ohne die "Alte Messe" nicht leben könnten. Ich leide, wenn Freunde und Bekannte aus der "Konzilskirche" die Tradition der Kirche geringschätzen (oft ohne sie wirklich zu kennen) - und ebenso unangenehm berührt es mich, wenn Freunde und Bekannte aus der "Traditionskirche" über die von mir verehrten Theologen des 20. Jahrhunderts - von Guardini über Hans Urs von Balthasar bis hin zu Karl Rahner (ja, auch der!) - reden, als ob es sich dabei um eine Bande von Häretikern handelte.
Auf geht's! Spaziert vorbei und laßt ein kleines "Willkommen!" zurück!

Keine Kommentare: