Montag, 23. Mai 2011

Nach dem Nicht-Weltuntergang...

... lautet die Frage: Werden sich nun einige Leute nicht nur von Harold Camping sondern auch gleich von Christus abwenden? Oder werden sie ihre Sinne neu ausrichten, die "Ich bin so heilig, ich kann es gar nicht erwarten, entrückt zu werden und auf die Zurückbleibenden hinabzuschauen"-Rasselbande vergessen und das Evangelium der Liebe und des Lebens annehmen?

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Es wird von beiden etliche geben. Und dann noch jene, die Harold Camping unverbrüchlich treu bleiben, weil man sich ja mal verrechnen kann - oder weil alles, was schiefgeht, so interpretiert wird, daß der Weltuntergang eben doch schon läuft. Das mit der Entrückung kriegen wir dann auch noch hin...

Anonym hat gesagt…

Ich glaube, die meisten werden mit der Schulter zucken, weil Camping ohnehin als Freak gilt. Gegen Abhängigkeit von Weltuntergangspropheten dieser Art hilft in der Regel die aufmerksame Lektüre der Evangelien.

Le Penseur hat gesagt…

Wenn man die Geschichte der Adventisten, der Neoapostolen und der Zeugen Jehovas so Revue passieren läßt, kann man davon ausgehen, daß der harte Kern einfach auf ein neues Datum wartet. Semper idem ...