Freitag, 29. April 2011

Praktisch...

Wenn man selbst keinen Papst hat, dann kann man an Benedikt XVI schnell und gerne und immer wieder alle möglichen Ökumene-Forderungen stellen und den Eindruck erwecken, als hinge alles nur von einer Seite und dort dann auch nur vom guten Willen eines einzigen Mannes ab.

Und wenn dann mal so etwas passiert, muß man sich keine Sorgen machen, daß das eigene religiöse Oberhaupt etwas zu hören bekommt, da ein solches ja nicht existiert.

Keine Kommentare: