Samstag, 9. April 2011

** lach **, die Zweite...

Ich habe heute etwas gelernt. Wenn kritisiert wird, dann gibt es folgende Kategorien:
  • Atheisten und Humanisten demontieren zutreffend und eloquent.

  • Katholiken sublimieren sexuellen Frust.

Daher auch nur ein ganz wortkarger Dank an meinen sexuell erfüllten Lehrmeister...

Kommentare:

Michael hat gesagt…

@Alipius
Gern geschehen!

Das mit der Sublimierung sexueller Impulse bei zölibatär lebenden Priestern habe ich übrigens von Weihbischof Jaschke gelernt ;-)
Kann ja sein, daß das manchmal trotzdem in die Hose geht und nicht ins Halleluja.

Gruß, Michael

Anonym hat gesagt…

Die Atheisten demontieren vor allem unsere Kultur
http://blog.br-online.de/quer/verordnete-stille-umstrittenes-musikverbot-am-karfreitag-06042011.html

Elsa hat gesagt…

Michael, Hase ... Ich glaub, ich hab DEFINITIV mehr Erfahrung als Du und WB Jaschke zusammen mit der ganzen Männer-und-der-Sex-Chose. Zum großen Teil vor allem aus praktischer Anschauung.
Wie es bei Alipius mit dem Sex steht, weiß ich natürlich nicht, aber ich habe schon mal sehr nett mit ihm zu Abend gegessen und FRUSTRIERT wirkte er ganz und gar nicht.
Bussi.

wrtlx hat gesagt…

Psst Alipius

Jetzt erzähl den Humanisten bloss nicht, dass humanistisch gebildete politische Führer wie der allseits beliebte Pol Pot an einem einzigen Tag locker so viele Opfer aufweisen konnten wie die gesamte berüchtigte spanische Inquisition in 400 Jahren an die weltliche Gerichtsbarkeit übergeben hat - was dann zu ca 1800 bedauernswerten menschlichen Opfern auf den spanischen Scheiterhaufen führte. Sonst könnte ja sein Glauben an was auch immer erschüttert werden.

In diesen blumenreichen Humanist-Geschreibe fehlt quasi alles Nachprüfbare. Keine Namen, keine Zahlen, keine Fakten. Behaupten kann ich viel, wenn der Tag lang ist.
Das Ganze gemixt mit den üblichen Herabwürdigungen.
Wenn die Humanista Sistas and Brothas mal mit so was ähnlichem wie Fakten ankommen, dann in der Regel mit angeblichen Negativfakten der Bibel und den sog leyenda negra der Kirchengeschichte.
Nach dem motto Eigenes Positives können wir nichts Bahnbrechendes mit positiver Kosten-Nutzenrechnung für die Menschen benennen über die letzten par tausend Jahre. Mal gucken ob wir bei den Christen, bzw noch besser bei der kath. Kirche was finden können was sich ggf. negativ ausschlachten lässt.

Michael hat gesagt…

@Anonym
"Die Atheisten demontieren vor allem unsere Kultur"
Vielleicht Ihre, aber nicht meine.
Aber waren die Befragten im Video alle Atheisten?

@Elsa
"Ich glaub, ich hab DEFINITIV mehr Erfahrung als Du und WB Jaschke..."
Das möchte ich überhaupt nicht in Frage stellen :-) (Wieso bist du dir da so sicher, hmmm? ;-)
Außerdem habe ich weder gesagt, das Alipius sexuell frustriert ist, noch das Katholiken sexuell frustriert sind. Ich habe eine rethorische Frage bezgl. der beiden M&Ms gestellt.

@wrtlx
Pol Pot war also humanistisch gebildet und hat deshalb sein halbes Volk ermordet?
Interessante These. Eine ganz neue Variante der vermeintlich atheistischen Verbrechertrinität, die man im Endlosloop immer wieder von Theisten zu hören bekommt, wenn deren wenige Argumente ausgehen.

"Nach dem motto Eigenes Positives können wir nichts Bahnbrechendes mit positiver Kosten-Nutzenrechnung für die Menschen benennen über die letzten par tausend Jahre. "
Och, die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, freie Wissenschaft, säkulare Demokratie und Religionsfreiheit reichen mir schon.
Ich bin da ganz bescheiden.

"Mal gucken ob wir bei den Christen, bzw noch besser bei der kath. Kirche was finden können was sich ggf. negativ ausschlachten lässt."
Das muss man nichts finden. Das ist einfach zu offensichtlich.

Gruß, Michael

.U. hat gesagt…

Wie verstehen Sie denn Religionsfreiheit? Als Freiheit von Religion, wie Stalin?
Meinungsfreiheit ist Freiheit von Meinung.
Pressefreiheit ist Freiheit von der Presse. Jippi!

Elsa hat gesagt…

Wir können das ganz einfach klären: Mit wie viel Männer hast Du schon geschlafen, Michaelmausi?

Michael hat gesagt…

@.U.
Für mich beinhaltet Religionsfreiheit
sowohl die positive Religionsfreiheit, wie auch die negative Religionsfreiheit.
Schade aber auch, das niemand mehr zum "wahren Glauben" gezwungen werden kann, oder?

@Elsa
Du zuerst :-)

Gruß, Michael

wrtlx hat gesagt…

Och, die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte, freie Wissenschaft, säkulare Demokratie und Religionsfreiheit reichen mir schon.
Ich bin da ganz bescheiden.

Die allgemeine Erklärung der Menschenrechte ist gut abgeleitet, aber keine humanistische Erfindung.
Freie Wissenschaft gabs eigentlich schon immer ob mit oder ohne Humanismus.

Demokratie eine Erfindung des Humanismus? Von was träumst du nachts?
Säkulare Demokratie. Meinst die Art der westlichen Demokratie, die immer dann militärisch im Namen der Menschenrechte eingreift, wenn sich in besagtem Land zufällig grössere Ölvorräte oder andere wertvolle Rohstoffe befinden?
Meinst du die Art humanistisch geprägter Demokratie die die Ermordung ca 1 Mio ungborener Kinder pro Jahr legalisiert hat, im Gegensatz zur kath Kirche aber dafür kein Schuldbekenntnis auf sich nimmt?
Oder meintest du eher die sog. Volksdemokratien nach atheistischem marx'schem Vorbild.
Bescheidenheit ist eine Zier aber man muss dann auch präzisieren.